Selbstgemachte Pasta mit Spinat und Ricotta

Zutaten

150 g Weizenmehl
150 g Hartweizengrieß
150 ml Rheinfels Quelle Naturelle
Meersalz
80 g frischer Blattspinat
200 g Ricotta
Etwas Butter
3-4 Blätter Salbei
Parmesan nach Belieben

Zubereitung

Für den Pastateig alle Zutaten mit den Händen oder der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten und diesen für 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen. Danach den Teig mit einem Nudelholz oder einer Nudelmaschine glatt ausrollen. Den Teig in Kreise mit 5 cm Durchmesser ausstechen. Hierfür eignet sich eine kleine Espressotasse sehr gut.
Für die Füllung den Ricotta mit frischem Spinat vermengen. Dies gelingt am besten, wenn die Füllung mit einem Pürierstab zerkleinert und cremig rührt wird. Jeweils etwas Füllung in die Mitte des Kreises geben und zu einem Halbkreis zusammenfalten. Mit einer Gabel den Rand verschließen.
Die fertig gefüllte Pasta in kochendem Salzwasser garen, bis sie an die Oberfläche des Wassers kommen.
Eine Pfanne mit etwas Butter erhitzen und die fertige Pasta darin kurz schwenken. Nach Belieben noch etwas Salbei in die Butter geben und die Pasta mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen. Und jetzt heißt es die selbstgemachte Pasta genießen. Wir wünschen guten Appetit!

Käseschnecken mit Rheinfels Quelle Klassik

Zum Rezept

Vegetarisches Rotes Curry

Zum Rezept

Zucchini-Karotten-Puffer

Zum Rezept