Presse
Pressemitteilungen
Sonstige Beiträge
Presse Material zum Download
04.06.2018

Mehrweg-Innovationspreis 2018 für
Deutsche Sinalco und RheinfelsQuellen

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und die Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) haben der Getränkegruppe Hövelmann zwei Mehrweg-Innovationspreise 2018 zuerkannt. Das Unternehmen führte für die Marke Sinalco eine neue 0,5-Liter-PET-Mehrwegflasche im handlichen 12er Mehrwergkasten ein. Außerdem nutzt es für die Mineralwassermarken Rheinfels Urquell, Römerwall und Ardey die neue 0,75-Liter-Glasflasche der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) und gehört damit zu den Vorreitern der Branche.
 
Der Preis wurde in diesem Jahr zum achten Mal vergeben. Er würdigt Leistungen zur Stärkung und Weiterentwicklung von Mehrwegverpackungen für Getränke. Mehrwegflaschen schonen natürliche Ressourcen, haben ein erheblich geringeres Treibhauspotenzial als Einwegverpackungen und vermeiden Plastikmüll.

Die Getränkegruppe Hövelmann füllt gut drei Viertel ihrer Produktionsmenge von 690 Millionen Liter in Mehrwegflaschen ab. Als überzeugter Anhänger des Mehrwegsystems investiert das Duisburger Familienunternehmen immer wieder erhebliche Mittel in die Optimierung seiner Gebinde, um die ökologisch vorteilhaften Verpackungen für Kunden und Konsumenten attraktiv zu machen.

So wurde für die Erfrischungsgetränkemarke Sinalco eine neue 0,5-Liter-PET-Flasche entwickelt, die sich durch ihr ansprechendes Design bei hervorragender Handlichkeit auszeichnet und deren Abmessungen mit den gängigen Vending Systemen kompatibel sind. Sie wird in einem Individualkasten im Sinalco Design ausgeliefert, der aufgrund seines Mittelgriffes einen hohen Tragekomfort garantiert. Darüber hinaus besteht er zu 100 Prozent aus Regenerat und ist gleichzeitig schadstofffrei.

Während ein amerikanischer Mitbewerber keine 0,5-Liter-PET-Gebinde mit 15 Cent Bepfandung mehr liefert, bietet die Deutsche Sinalco ihren Kunden weiterhin Entscheidungsfreiheit und Planungssicherheit. „Eine richtungsweisende Entscheidung, die das Mehrwegsystem im Bereich Erfrischungsgetränke stärkt. Das ist dringend notwendig, denn bei Soft-Drinks liegt die Mehrwegquote bei nur noch 27 Prozent. Wir brauchen mehr solcher mutigen Unternehmen wie Sinalco“, führte die stellvertretende DUH-Bundesgeschäftsführerin Barbara Metz während der Preisverleihung aus. Der Mut wird honoriert: Die Absatzzahlen der Sinalco 0,5-Liter-Mehrwegflasche steigen seit der Einführung 2016 stetig mit hohen zweistelligen Zuwachsraten.

Auch im Mineralwassergeschäft setzt die Getränkegruppe auf Mehrweg. Die RheinfelsQuellen H. Hövelmann verwenden als erster Mineralbrunnen in NRW die neue 0,75-Liter-Glasflasche der GDB und erhalten dafür den Mehrweg-Innovationspreis 2018. Die Marken Rheinfels Urquell, Römerwall sowie Ardey werden in die neuen attraktiven Poolgebinde abgefüllt und sollen damit dem Verbrauchertrend zu hochwertigen Glasverpackungen Rechnung tragen. Zusätzlich aufgewertet werden die Produkte durch einen firmeneigenen markanten Mehrwegkasten der Getränkegruppe Hövelmann, für den das Unternehmen bereits 2010 mit dem Mehrweg-Innovationspreis ausgezeichnet wurde.

Heino Hövelmann, Geschäftsführer der Getränkegruppe, freute sich über die Anerkennung für die Gebindepolitik seines Unternehmens: „Die Mehrweg-Innovationspreise bestätigen unser Konzept der Gebindevielfalt. Wir versuchen, sowohl die Wünsche der Verbraucher als auch der Absatzmittler in Handel und Außer-Haus-Markt zu erkennen, um ihnen dann ein umweltfreundliches und komfortables Angebot zu machen.“