DinTrab 2018
Ein Gigant machte das Rennen

Am Pfingstmontag stand die Trabrennbahn am Bärenkamp in Dinslaken wieder ganz im Zeichen des Pokals der Rheinfels Quelle. Das mit 4.000 Euro dotierte Hauptrennen gewann „Gigant Greenwood“ mit dem niederländischen Trainer Stefan Schoonhoven im Sulky. Der imposante Hengst bestimmte schon vom zweiten Bogen an den weiteren Rennverlauf. Gigant hielt alle Gegner in Schach und gewann in ausgezeichneten 1:16,1.

„Gentleman As“ holte sich den zweiten Platz vor „Commander Columbus“, der nach kurzer Führung zurückgefallen war, aber schließlich den Kampf um den dritten Platz für sich entscheiden konnte.

Wie gewohnt sahen die Besucher am Bärenkamp exzellent besetzte 11 Rennen rund um den Pokal der Rheinfels Quelle. Bei strahlendem Sonnenschein gab es Favoritensiege, jedoch auch Überraschungen und entsprechend hohe Quoten für risikobereite Wetter. Aber auch diejenigen, die nur wegen der edlen Pferde und des besonderen Flairs einer Trabrennbahn ihren Pfingstausflug nach Dinslaken verlegt hatten, kamen wie immer auf ihre Kosten.

Seit mehr als 30 Jahren begleitet die Getränkegruppe Hövelmann nun den Trabrennsport in Dinslaken. Diese Beständigkeit hat dazu beigetragen, dass der Renntag am Pfingstmontag mit dem attraktiv dotierten Pokal der Rheinfels Quelle zu einer festen Größe in der Traber-Szene wurde.